Machen Sie es wie Red Bull

Outsourcing heißt eines der wichtigsten Erfolgsrezepte.

Business Process Outsourcing, so dürfte wenigen bekannt sein, spielte bei Red Bull schon immer eine ganz besondere Rolle.
Unter BPO versteht man die Auslagerung von Geschäftsprozessen an externe Anbieter, die dadurch viel kostengünstiger durchgeführt werden können.

Ende der 1980-er Jahre setzte die Getränkefirma Red Bull von Anfang an auf massives Outsourcing aller nur denkbaren Aktivitäten. In den ersten Jahren konzentrierte sich Red Bull mit einem winzigen Mitarbeiterstab von um die zehn Mitarbeiter vorrangig um Marketing und die Koordination der zuarbeitenden Partnerfirmen.

Business Process Outsourcing lohnt sich auch für kleine Unternehmen!
Wie das Beispiel von Red Bull zeigt, kann Outsourcing gerade bei kleinen Unternehmen mit beschränkter Personaldecke knappe Ressourcen entlasten und die Kosten gleichzeitig in Zaum halten. Gerade Business Process Outsourcing für das der digitalen Aufgaben erschließt sehr hohe Einsparpotentiale, wenn hierfür überqualifizierte und dadurch auch teure Mitarbeiter entlastet werden können.
Zudem gibt es diese Mitarbeiter meistens gar nicht da die digitale Transformation bis heute weder ein Studienfach noch ein Ausbildungsberuf ist.
Zumal die, die wissen wie es geht, sich Selbständig machen!
Das heißt… im Prinzip ist jedes Unternehmen auf externe Berater und Dienstleister im digitalem Segment angewiesen!